Astronomie ohne Teleskop – Planetensaatgut

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff   Molekülwolken werden so genannt, da sie eine ausreichende Dichte besitzen, um die Molekülbildung, zumeist H2-Moleküle, zu unterstützen. Ihre Dichte macht sie zudem zu bestens geeigneten Orten für die Bildung neuer Sterne – und wenn die Sternentstehung in einer Molekülwolke weit verbreitet ist, sprechen … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – „Oh-mein-Gott“-Teilchen

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff   Kosmische Höhenstrahlung besteht aus atomaren Teilchen, vorwiegend Protonen (Wasserstoffkerne), gelegentlich Helium oder schwerere Atomkerne und sehr vereinzelt Elektronen. Die Teilchen der kosmischen Höhenstrahlung sind in Folge ihrer beträchtlichen Geschwindigkeit und dem sich daraus ergebenden beachtlichen Impuls sehr energiereich. Das „Oh-mein-Gott“-Teilchen, das 1991 über … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Schluß jetzt mit all dem Dunklen

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Die neuen Daten der „WiggleZ Galaxiendurchmusterung“ bestätigen erneut, daß sich das Universum mit gleichförmiger Beschleunigung ausdehnt. Dies hat zu vielen Schlagzeilen nach dem Motto geführt: „Astronomen bestätigen Dunkle Energie“. Wie aber konnte der Begriff “Dunkle Energie” jemals eine Kurzform für „das Universum dehnt sich … [Weiterlesen…]

Die mysteriösen ULXs

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Eine ultraleuchtkräftige Röntgenquelle (ultra-luminous X-ray source = ULX) ist ein Objekt (ein galaktischer Kern ausgenommen), die allein im Bereich der Röntgenwellen leuchtkräftiger ist als eine Million Sonnen bei allen Wellenlängen zusammen. Die meisten Galaxien, auch unsere eigene Milchstraße, besitzen keine ULXs; Galaxien mit ULX beherbergen im Mittel … [Weiterlesen…]

Was bestimmt die Intensität eines solaren Flares?

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Die Sonnenkorona ist die ausgedehnte, gasförmige äußere Atmosphäre der Sonne. Die Korona ist sehr heiß (über eine Million Kelvin) und Bewegungen ihres heißen Gases erzeugen verdrillte Magnetfelder, die sich durch die Sonnenatmosphäre nach oben erstrecken. Wenn die schleifenförmigen Felder plötzlich wie gedehnte Gummibänder reißen, können sie koronale … [Weiterlesen…]

Dunkle Energie

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff 1997 versetzten zwei astronomische Arbeitsgruppen, eine geleitet von Forschern am CfA, die Welt mit ihrem Ergebnis in Erstaunen, daß das Universum sich für immer ausdehnen würde. Bald danach fügten sie dieser Überraschung durch Vorlegen von Beweisen noch eine weitere erstaunliche Erkenntnis hinzu: das Universum dehnt sich nicht … [Weiterlesen…]

Die Segel der Argo

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Der Vela-Molekülwolkenkomplex setzt sich aus einer Anzahl riesiger Wolken zusammen, die aus Gas und Staub bestehen und im südlichen Sternbild Vela, dem „Schiffssegel“, liegen. Wie andere riesige Wolken in unserer Galaxis, zum Beispiel Orion, enthalten die Wolken in Vela Millionen Sonnenmassen an Gas und Staub. Das … [Weiterlesen…]