Als neue Sterne den Himmel erhellten

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Vor ungefähr zehn Milliarden Jahren, zumindest nach heutigem Wissen, begann das jugendliche Universum eine Fülle neuer Sterne hervorzubringen. Die allerersten Sterne tauchten im jungen Kosmos nach nur einigen Hundert Millionen Jahren auf, doch es waren seltsame Objekte. Das Universum enthielt damals keine weiteren Elemente außer Wasserstoff (und … [Weiterlesen…]

Das Universum nach Planeten durchkämmen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Es gibt gegenwärtig 228 bekannte Planeten um andere Sterne und alle wurden mit einer von nur drei Beobachtungsmethoden entdeckt: das periodische Pendeln der „Farbe“ des Lichts, das vom Heimatstern kommt, während der Planet diesen umkreist (die Dopplermethode), die periodische Abschwächung des Lichts, das vom Heimatstern kommt, … [Weiterlesen…]

Die Entstehung der Quasare

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Viele unserer tiefgründigsten Geheimnisse – etwa die Natur Schwarzer Löcher, die Geburt von Planeten und sogar die Herkunft des Lebens selbst – haben Geschichten, die auf verwickelte Art mit der Vergangenheit der Galaxien verflochten sind. Dies liegt daran, daß es im jungen Universum nur Strahlung sowie … [Weiterlesen…]

Ionisiertes Gas verstehen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Hier auf der Erde sind wir uns der ultravioletten Strahlung im Weltraum wegen der Gefahren bewußt, die sie für unsere Gesundheit besitzt; die Atmosphäre ist unser Schutzschild gegen ihre zerstörerischen Auswirkungen. Auch die meisten astronomischen Umgebungen sind von ultra-violetter Strahlung durchflutet. An vielen Orten – zum Beispiel … [Weiterlesen…]

Kalt aber leuchtkräftig

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben Astronomen erkennen müssen, daß viele Galaxien unglaublich leuchtkräftig sind – einige sind mehr als 1.000-mal heller als unsere Milchstraße. Doch die leistungsstärksten dieser Galaxien sind im optischen Licht so gut wie unsichtbar, weil diese und andere kurzwellige Strahlung durch den Staub … [Weiterlesen…]