Das Messen von Magnetfeldern

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Polarisiertes Licht ist ein vertrautes Phänomen, wie Menschen, die polarisierende Sonnenbrillen tragen, bezeugen können. Das elektrische Feld in einem Lichtstrahl kann entweder nach links und rechts oder nach oben und unten schwingen; Streuung oder Reflexion von Licht kann in der begünstigten Absorption einer dieser beiden “Polarisationen” resultieren. … [Weiterlesen…]

Die Erde steht nicht still

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Erde steht nicht still. Sie umkreist die Sonne, die wiederum das Zentrum der Milchstraße umkreist, die sich ihrerseits innerhalb der Lokalen Gruppe bewegt – einer Ansammlung von etwa vierundfünfzig Galaxien in unserer “Nachbarschaft” (d.h. im Umkreis von ungefähr zehn Millionen Lichtjahren um die Erde). Die … [Weiterlesen…]

Eine neue Betrachtungsweise für Aktive Galaktische Kerne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Seyfert-Galaxien sind gewöhnlichen Galaxien wie unserer eigenen Milchstraße ähnlich, mit Ausnahme eines entscheidenden Aspekts: ihre Zentralbereiche sind unglaublich hell, unter extremen Umständen so leuchtkräftig wie 100 Milliarden Sonnen. Astronomen nehmen an, daß diese gewaltigen Energiemengen in solchen aktiven galaktischen Zentren durch Prozesse rund um deren massereichen … [Weiterlesen…]

Röntgenquasare und ein Entfernungsrekord

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Quasare werden für Galaxien gehalten, in deren hellen Zentren massereiche Schwarze Löcher liegen, um die herum Scheiben rege Materie akkretieren. Der Akkretionsvorgang setzt gewaltige Mengen an Energie frei, oft in Verbindung mit einem Wind, und dadurch gehören Quasare zu den leistungsstärksten Energiequellen, die man kennt. Da … [Weiterlesen…]

Ein neuartiger Quantencomputer (Originalartikel vom 03.11.2017)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://www.cfa.harvard.edu/news/su201742)   Die Quantenmechanik hält einige schwer zu verstehende Eigenschaften der Materie bereit. Zum Beispiel erlaubt die Quanten-Superposition einem Atom, gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Zuständen, mit der Drehachse nach oben und unten oder dazwischen liegenden Kombinationen, aufzutreten. Ein Computer, der quantenmechanische Manipulation von Atomen oder … [Weiterlesen…]

Die Herkunft der Mondkrater

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Mondkrater erzählen zusammen mit Gesteinsproben von der Oberfläche, die während des Apollo-Programms auf die Erde zurückgebracht wurden, die Geschichte von Einschlägen durch zwei verschiedene Populationen kleiner Körper. Die erste Gesteinspopulation verschwand nach und nach mit der Zeit: ein vor etwa 3.85 Milliarden Jahren (der Mond … [Weiterlesen…]

Mögliches Wasser in der Atmosphäre einer Supererde

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Eine “Supererde” ist ein Exoplanet (ein Planet um einen anderen Stern), dessen Masse zwischen ungefähr zwei und zehn Erdmassen liegt. Größere Planeten wie diese sind in der Größe Uranus und Neptun ähnlicher (und vielleicht auch in anderen physikalischen Eigenschaften). Der Begriff “Supererde” bezieht sich gegenwärtig nur … [Weiterlesen…]

Der Ursprung eines Torus in einem galaktischen Kern

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Quasare gehören zu den energiereichsten Objekten im Universum; einige sind so leuchtkräftig wie zehntausend Milchstraßen. Man vermutet, daß Quasare massereiche Schwarze Löcher in ihren Zentren beherbergen und Astronomen glauben zudem, daß die Gebiete um die Schwarzen Löcher stürmisch Materie akkretieren, ein Vorgang, der große Mengen an … [Weiterlesen…]

Die frühesten Stadien der Planetenbildung

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Kleine Staubpartikel in einer Scheibe aus Gas um einen jungen Stern ballen sich, nach heutigen Modellen, während der ersten Million Jahre stetig zusammen, bis sich kilometergroße Objekte gebildet haben. Diese wiederum verschmelzen und wachsen zu Planeten heran. Die am Werk befindlichen Prozesse hängen zum Teil von … [Weiterlesen…]

Laborgestützte Astrophysik

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Das elektrostatische Potential um das negativ geladene Molekül C6H–. Dieses Molekül ist jüngst im All entdeckt worden und Beobachtungen im Labor durch Wissenschaftler des Smithsonian Instituts haben unlängst seine spektralen Eigenschaften entschlüsselt. Die Astrophysik im Labor hat wichtige Beiträge zu allen Bereichen der Astronomie geliefert. Der Begriff … [Weiterlesen…]