Ionisierte Moleküle spiegeln galaktische Abströmungen wieder (Originalartikel vom 18.03.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu)   In den meisten Galaxien ist ein Prozeß am Werk, der sowohl die Masse des zentralen Schwarzen Lochs als auch die großräumige Geschwindigkeitsverteilung und Leuchtkraft der Galaxie beeinflußt. Astronomen vermuten, daß irgendeine Art Rückkopplung beteiligt ist, und ein gefragter Mechanismus ist abströmendes Gas. Die … [Weiterlesen…]

Erste bestätigte zurücklaufende Schockwelle in einem Gammastrahlenausbruch

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Gammastrahlenausbrüche (GRB = gamma ray burst) sind die hellsten Ereignisse im bekannten Universum. Diese Blitze hochenergetischen Lichts treten etwa ein Mal am Tag, zufällig über den Himmel verteilt, auf. Während ein Ausbruch in Gange ist, strahlt er viele Millionen Mal heller als eine ganze Galaxie. Astronomen … [Weiterlesen…]

Erste Messung der Kräuselung in den Schwankungen im kosmischen Hintergrund

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Das Universum entstand vor 13.73 Milliarden Jahren in einem Lichterglanz: dem Urknall. Etwa 380.000 Jahre später, nachdem sich Materie (meist Wasserstoff) genügend abgekühlt hatte, um neutrale Atomen zu bilden, konnte Licht den Raum ungehindert durchqueren. Dieses Licht, die kosmische Mikrowellen-Hintergrundstrahlung, kommt aus allen Richtungen gleichförmig auf … [Weiterlesen…]

Entstehung der ersten Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Die ersten Sterne im Universum haben sich vermutlich nur einige hundert Millionen Jahre nach dem Urknall, vor ungefähr 13.7 Milliarden Jahren, gebildet. Sie heizten und ionisierten das ursprüngliche intergalaktische Medium und ihre Supernova-Explosionen reicherten dieses Gas mit den ersten schweren Elementen an (das Universum entstand nur mit … [Weiterlesen…]

Alte junge Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Anfangsphasen im Dasein eines Sterns sind für den Stern selbst und für jeden zukünftigen Planeten, der sich um ihn entwickeln könnte, kritisch. Der Ablauf der Sternentstehung, einst nur als das einfache Verdichten von Material unter dem Einfluß der Schwerkraft verstanden, zieht in Wahrheit eine komplexe … [Weiterlesen…]

Geneigte Sonnen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Rotationsachse der Erde ist auf ihrer Bahnbewegung um die Sonne um 23.4 Grad gekippt (genauer, ihre Drehachse hat eine Neigung von 23.4 Grad in Bezug auf die Achse ihrer Bahn). Diese Neigung, die unsere Jahreszeiten verursacht, war vermutlich das Ergebnis eines katastro-phalen Einschlags, der sich … [Weiterlesen…]

Mikrowellen und ein Ei

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Wer sich bei der Hintergrundmusik im Fahrstuhl an Vogeldreck auf Satellitenschüsseln erinnert fühlt, für den könnte selbst die langweilige Fahrt mit dem Aufzug recht kurzweilig werden: Denn während ersteres wahrscheinlich schon nach wenigen Sekunden der Vergessenheit anheim fällt, führte die Vermutung von letzterem zu einer der wichtigsten … [Weiterlesen…]

Messung der Massen Weißer Zwerge mittels Gravitationslinseneffekt (Originalartikel vom 16.03.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu)   Die Messung der Masse eines Himmelskörpers ist eine der herausforderndsten Aufgaben in der beobachtenden Astronomie. Die erfolgreichste Methode nutzt Binärsysteme, da die Werte der Umlaufbahnen des Systems von den beiden Massen abhängen. Im Fall von Schwarzen Löchern, Neutronensternen und Weißen Zwergen, die Endstadien … [Weiterlesen…]

Ein bestätigter Entfernungsrekord für eine Galaxie

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Vor ungefähr dreizehn Milliarden Jahren begann das neugeborene Universum, Sterne hervorzubringen. Die ersten erschienen nur ein paar Hundert Millionen Jahre nach dem Urknall, aber sie waren anders als die heutigen Sterne. Sie waren etwa sehr massereich, da das junge Universum nahezu vollständig aus Wasserstoff und etwas … [Weiterlesen…]

Erkennung von Gammastrahlen-Blazaren

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Ein Blazar ist eine Galaxie mit einem äußerst hellen, zentralen Kern, der ein supermassereiches Schwarzes Loch beheimatet, ganz wie ein Quasar. Der Unterschied besteht darin, daß ein Blazar äußerst hochenergetische Gammastrahlung aussenden kann – Licht, das über hundertmillionenmal energiereicher ist als die höchsten Energien der Röntgenstrahlung, … [Weiterlesen…]