Astronomie ohne Teleskop – Unser merkwürdiges Sonnensystem

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff   Kürzlich durchgeführte Modellrechnungen für Sterne mit Sonnenmasse und einem Planetensystem ergaben, daß ein System mit vier felsartigen Planeten und vier Gasriesen in stabilen Umlaufbahnen – und nur einem spärlich besetzten äußeren Ring aus Planetesimalen – nur eine Wahrscheinlichkeit von 15 bis 25 % … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Annahmen

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff   Das gegenwärtige Standardmodell des Universums, das Lambda-CDM-Modell, geht davon aus, das sich das Universum in Übereinstimmung mit dem geometrischen Term Lambda ausdehnt – Lambda stellt die in Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie Anwendung findende kosmologische Konstante dar. Lambda könnte die Rolle der Dunklen Energie übernehmen, … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Außerirdischer Bergbau

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Forgan und Elvis haben Vermutungen darüber angestellt, welche Art von Beobachtungsdaten über entfernte Planetensysteme auf die Anwesenheit einer außerirdischen Zivilisation hinweisen könnte; in diesem Fall der Bergbau auf Asteroiden. Sie kommen jedoch zu dem Schluß, daß die meisten Folgen dieser Aktivitäten nur schwer von … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Kosmische Magnetfelder

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Die Erwähnung kosmischer Magnetfelder verursacht vermutlich in einigen astronomischen Zirkeln unbehagliches Schweigen – und nach ein wenig Fußscharren und Räuspern wird die Diskussion sich schnell sichereren Themenfeldern zuwenden. Nichtsdestotrotz sind die Magnetfelder dort draußen. Sie spielen wahrscheinlich eine Rolle in der Galaxienentwicklung, wenn nicht … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Nicht begründbare Leistungsfähigkeit

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Gravitationswellen sind anscheinend ungemein schwierig mit Einsteins Feldgleichungen darzustellen, da sie äußerst dynamisch und nicht-symmetrisch sind. Um Voraussagen zu den vermuteten Effekten von Gravitationswellen zu erhalten, bestand bisher die einzige Möglichkeit darin, die Parameter der Einsteinschen Gleichung zu vereinfachen: man nahm einfach an, das … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Entropie eines Schwarzen Lochs

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Ein einfacher Weg, über die Entropie Schwarzer Löcher nachzudenken ist, sich zu erinnern, daß Entropie den Verlust an Freier Energie eines Systems darstellt – Freie Energie ist für Arbeit verfügbar. Überflüssig zu sagen, daß alles, was in einem Schwarzen Loch verschwindet, nicht länger zum … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Doppelt Spezielle Relativität

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff    Die Allgemeine Relativitätstheorie, Einsteins Theorie der Schwerkraft, gibt uns eine zweckdienliche Grundlage zur mathematischen Behandlung des großräumigen Universums, während die Quantentheorie uns eine gleichfalls sinnvolle Grundlage zur Behandlung der subatomaren Teilchenphysik und vermutlich zur Physik des winzigen Augenblicks eines hochenergetischen und hochdichten frühen … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Dunkle Statistiken

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff   Die hypothetische Dunkle Strömung, die man in der Bewegung von Galaxiencluster zu erkennen glaubt, erfordert, daß wir zuverlässig eine eindeutige statistische Beziehung in der Bewegung entfernter Objekte erkennen können, die in jedem Fall mit der Expansion des Universums nach außen strömen und dazu … [Weiterlesen…]

Das Wetter auf der Venus

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Die Venus ist in Größe und Zusammensetzung der Erde so ähnlich, daß sie manchmal als deren Schwester bezeichnet wird. Aber sie unterscheidet sich zumindest in einem ganz entscheidenden Punkt von der Erde: sie besitzt sehr wenig Wasser. Wissenschaftler halten es für möglich, daß dieses Fehlen von Wasser … [Weiterlesen…]

Quecksilber-Mangan-Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Es gibt viele unterschiedliche Sternarten, wobei die wichtigsten bestimmenden Faktoren Masse und Alter eines Sterns sind. Der ohne Hilfsmittel sichtbare Stern Phi Herculis (Phi Her), nah am linken Fuß des Sternbilds Herkules gelegen, ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die exotischen Variationen, die bei Sterntypen möglich sind. Phi … [Weiterlesen…]