Reif für die Welteninsel

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA In der griechischen Mythologie war unsere Galaxis einer überraschten, den kleinen Herakles stillenden Hera geschuldet (griechisch ‚gala‘ für ‚Milch‘); für den Philosophen Immanuel Kant waren die anderen sichtbaren Galaxien noch ’neblige Sterne‘, Alexander von Humboldt nannte sie ‚Welteninseln‘. Und den Abenteuerlustigen, Einsamen, Urlaubsreifen oder (Hobby-)Astronomen von heute … [Weiterlesen…]

Mikrowellen und ein Ei

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Wer sich bei der Hintergrundmusik im Fahrstuhl an Vogeldreck auf Satellitenschüsseln erinnert fühlt, für den könnte selbst die langweilige Fahrt mit dem Aufzug recht kurzweilig werden: Denn während ersteres wahrscheinlich schon nach wenigen Sekunden der Vergessenheit anheim fällt, führte die Vermutung von letzterem zu einer der wichtigsten … [Weiterlesen…]

Die Sonne – von himmlischen Ausflugsfahrten und irdischen Sternwarten

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Die Menschheit war und ist sich ja leider sehr selten einig. Was dem einen lieb und teuer ist dem andern ungeheuer und zwischen Podium und Scheiterhaufen hat sich der eine oder and’re auch schon mal verlaufen. Doch zumindest bei einem sind sich alle einig: die Sonne ist … [Weiterlesen…]

Eindrücke von Außendrücken

Print Friendly, PDF & Email

Mit einem stetig anwachsenden Fanclub von 7.47 Milliarden Menschen und 5-50 Millionen anderen Arten an Acht-/ Vier/- und Zweibeinern, anderweitig kriechenden und bewurzelten Lebewesen hat die Erde einen bis heute einzigartigen Stand im sonst nicht gerade Superlativ-armen Universum. Wer von all diesen Kreaturen die letzte ist, die in 7-8 Milliarden Jahren das Licht ausmacht, wenn … [Weiterlesen…]

Attraktiv im All

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Vom schönen Schein sollte man sich ja im Allgemeinen nicht blenden lassen – auf die inneren Werte kommt es an! Und was das angeht, hat die sogenannte ‚Dunkle Materie‘ (Abb.1) auch alles richtig gemacht, denn außer über die Gravitation zeigt sie keinerlei Wechselwirkung mit der uns umgeben-den … [Weiterlesen…]

Statt Land und Fluss

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Was Badeurlaub, Schneeballschlachten, erfrischende Getränke oder das Leben allgemein angeht, sind wir auf der Erde ja etwas pingelig: Es muss unbedingt (Süß- oder Salz-)Wasser sein, in dem wir planschen, das wir schlürfen oder in selteneren Fällen auch mal werfen oder verbauen. Dabei gibt es noch einige andere … [Weiterlesen…]

Kosmische Kaffeepause

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Wer im Kosmos ein ‚Star‘ wird, hängt hauptsächlich von Gewicht und Größe ab und vor welchem chemischen Hintergrund die große Bühne betreten wird. Wenn es dann aber erst einmal gefunkt hat, müssen Stern und Sternchen ohne Urlaubspause mit stetig andauernden Fusionsprozessen in ihrem Innern gegen die Gravitation … [Weiterlesen…]

Die große Leuchte und das kleine Licht

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Sie sind ‚radio-laut‘, sammeln ohne Einschränkung alles an, was sich in ihrer Umgebung befindet, erhellen tagein, tagaus ihre Umgebung mit gleißendem Licht und können sich auch noch rühmen, in Carl Sagan’s Werk ‚Contact‘ genannt zu werden. Was Vermieter und Nachbarn gleichermaßen entsetzen würde, ist für Astronomen ein … [Weiterlesen…]

Hundert Tonnen Außerirdische

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Sie haben weder eine Affinität zu Untertassen, noch möchten sie nach Hause telefonieren – aber klein und grün sind sie manchmal schon: Meteorite. Der Großteil dieser kosmischen Festkörper, die die Atmosphäre durchqueren und dabei zum allergrößten Teil verglühen bevor sie den Erdboden erreichen, sind ‚Mikrometeorite‘ mit wenigen … [Weiterlesen…]

Matroschka und die Teilchen

Print Friendly, PDF & Email

Dr. Ilka Petermann – Arizona State University, Tempe/USA Was in klaren Nächten für farbenfrohe Polarlichter sorgt und Grundlage für die Altersbestimmung mit Hilfe der Radiokarbonmethode ist, kann für Astronauten eine Gefahr darstellen: die kosmische Teilchenstrahlung. Ihr Ursprung und ihre Beschleunigungsmechanismen geben auch gut hundert Jahre nach ihrer ersten Beschreibung noch Rätsel auf, doch internationale Großexperimente … [Weiterlesen…]