Wasser um massereiche junge Sterne

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Wasser ist für das menschliche Leben von entscheidender Bedeutung, spielt aber auch im Dasein von Sternen und ihren Planetensystemen eine wichtige Rolle. In Form von Gas hilft Wasser zusammenfallende Wolken aus interstellarem Material zu kühlen, so daß diese neue Sterne bilden können. In Form von Eis … [Weiterlesen…]

Jets im Röntgenlicht

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Ein überlagertes Bild aus optischen (grün) und Radiodaten (rot) einer elliptischen Galaxie mit Jets, die, so die Vermutung, durch ein supermassereiches Schwarzes Loch im galaktischen Kern mit Energie versorgt werden. Astronomen zeigen, daß Röntgenbeobachtungen solcher Jets auch Informationen über Aktivitäten auf kurzen Zeitskalen liefern können. NRAO und … [Weiterlesen…]

Abmessungen von potentiell gefährlichen Asteroiden

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Erdnahe Objekte (Near-Earth Objects = NEOs) sind Asteroide oder Kometen, deren Umlaufbahnen sie manchmal dicht an die Umlaufbahn der Erde heranführen. Daher könnte ein NEO eines Tages mit der Erde kollidieren – und es sind fast 7.000 davon bekannt, wobei mehrfach eine höhere Zahl prognostiziert wurde. … [Weiterlesen…]

Wasser/Eis-Supererden

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Ein Planet um einen anderen Stern (ein “Exoplanet”) ist eine “Supererde”, wenn seine Masse unter ungefähr dem 10-fachen der Erdmasse liegt. Von den bis jetzt etwa 480 bekannten extrasolaren Planeten haben die meisten größere Massen als Jupiter, der 318-mal massereicher als die Erde ist. Dennoch scheinen … [Weiterlesen…]

Submillimeter-Galaxien

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Vor etwa zwölf Jahren wurde mit neuen Submillimeter-Wellenlängen-Teleskopen die Existenz einer neuen Klasse weit entfernter Galaxien entdeckt. Diese Objekte sind so weit entfernt, daß ihr Licht über zehn Milliarden Jahre zu uns unterwegs war – mehr als 70% der Lebenszeit des Universums. Obwohl sie heute alt … [Weiterlesen…]

Bok-Globulen

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Bok-Globulen sind kleine interstellare Wolken aus sehr kaltem Gas und Staub, die so dicht sind, daß sie für sichtbares Licht nahezu völlig undurchlässig sind, doch können sie mit Infrarot- und Radiotechniken untersucht werden. Sie wurden ursprünglich als schwarze Flecken vor dichten Sternfeldern entdeckt und wegen ihrer Erscheinungsform … [Weiterlesen…]

Die Atmosphäre von Io

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Io ist einer der vier Monde des Jupiter, die Galileo Galilei entdeckte, nachdem er sein neuartiges Teleskop gegen den Himmel richtete. Die Monde schockierten ihn und seine Zeitgenossen, da sie bewiesen, daß Himmelskörper andere Objekte als nur die Erde umkreisen können. Insbesondere Io verwundert Wissenschaftler immer … [Weiterlesen…]

Ein neuer Molekültyp

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Bei einem Rydberg-Atom hält sich ein Elektron die meiste Zeit weit entfernt vom Atomkern auf. Die in der Regel künstlich erzeugten Rydberg-Atome können Abmessungen erreichen, die herkömmliche Atome oder einfache Moleküle tausendfach übertreffen. Da solche Riesenatome uns bis an die Grenze unseres Verständnisses der Atomphysik führen, sind … [Weiterlesen…]

Vor dem dunklen Zeitalter

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Das im Urknall entstandene Universum bestand überwiegend aus Wasserstoff – in Bezug auf die Masse zu etwa 75 Prozent; die restliche Materie lag in Form von Helium und geringsten Spuren anderer leichter Elemente vor. Der erste Wasserstoff wurde von freien Protonen und Elektronen gebildet – diese … [Weiterlesen…]

Die Randgebiete des Sonnensystems

Print Friendly

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Das Sonnensystem endet nicht unvermittelt hinter den Planeten. Jenseits der Umlaufbahn von Neptun, dem äußersten Planeten (er umkreist die Sonne in einer Entfernung von 30 AE; eine AE ist die durchschnittliche Entfernung der Erde zur Sonne), liegt der Kuipergürtel, ein Gebiet mit vielen, kleinen eisigen Körpern, … [Weiterlesen…]