Standardkerzen

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff 1929 entdeckte Edwin Hubble durch seine Beobachtungen an Cepheiden, daß deren Galaxien sich von uns entfernen. Die Harvard-Astronomin Henrietta Swan Leavitt hatte entdeckt, daß die Periode eines Cepheiden mit seiner spezifischen Leuchtkraft verbunden ist und sie eichte diesen Effekt so, daß man durch den Vergleich der berechneten … [Weiterlesen…]

Unsere galaktische Nachbarschaft

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Unsere Milchstraße ist nicht allein in ihrer kosmischen Nachbarschaft. Sie gehört zur „Lokalen Gruppe“, eine Ansammlung von ungefähr 30 Galaxien, die durch ihre wechselseitige gravitative Anziehung zusammengehalten werden. Die Lokale Gruppe wird von ihren zwei massereichsten Galaxien dominiert – unserer eigenen und der Andromeda-Galaxie, ein nahes … [Weiterlesen…]

Die Rolle der Schwerkraft bei der Bildung von Sternen

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Wenn ein Klumpen aus interstellarem Gas und Staub klein und dicht genug ist, dann spielt die Schwerkraft eine maßgebliche Rolle, dieses Material in einen neuen Stern zu verwandeln. Aber welche Rolle spielt die Schwerkraft bei der Bildung größerer Wolken aus Gas und Staub, solche, die bis … [Weiterlesen…]

Die Häufigkeit von Sauerstoff

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Sauerstoff ist das dritthäufigste Element im Universum (nach Wasserstoff und Helium). Es gilt daher als ein wichtiger Bestandteil von Wolken aus Gas und Staub, aus denen sich neue Sterne und deren Planeten entwickeln. Selbstverständlich ist Sauerstoff auch für Leben notwendig und alle bekannten Lebensformen benötigen flüssiges … [Weiterlesen…]

Das Studium von sieben Milliarden Jahre altem Kohlenstoff

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Kohlenstoff ist das vierthäufigste Element im Universum und ein unerlässlicher Bestandteil des Lebens. Atomarer Kohlenstoff ist auch ein entscheidendes Element in den riesigen Gaswolken, die in Galaxien vorkommen und aus denen neue Sterne und Planeten entstehen. Der Kohlenstoff wirkt zum einen als Kühlmittel für die Wolken, … [Weiterlesen…]

Heiße Jupiter und ihre Atmosphären

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Von den etwa 300 bekannten extrasolaren Planeten hat man achtundzwanzig gefunden, da sie ihren Stern bedecken (ihre Umlaufbahnen führen sie von der Erde aus gesehen vor ihrem Stern vorbei). Ein Exoplanet ist im Vergleich zu seiner jeweiligen Sonne lichtschwach (etwa 1.000-mal lichtschwächer, abhängig von der Wellenlänge) und … [Weiterlesen…]

Zirkumstellare Gashüllen

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Das zweithellste Objekt am Himmel außerhalb des Sonnensystems ist der veränderliche Stern CW Leo, ungefähr 450 Lichtjahre entfernt in Richtung des Sternbilds Löwe gelegen (das hellste Objekt am Himmel ist der Stern Eta Carinae, in der südlichen Hemisphäre zu finden). CW Leo ist jedoch bei optischen Wellenlängen … [Weiterlesen…]

Dunkle Energie ist jetzt etwas weniger dunkel

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Im Winter 1997 versetzten zwei Teams von Astronomen, eines geführt von Wissenschaftlern des CfA, die Welt mit ihrer Mitteilung in Erstaunen, daß sich das Universum für immer ausdehnen würde. Schon kurze Zeit später ergänzten sie diese Überraschung mit Hinweisen, daß sich das Universum nicht nur ausdehnt, sondern … [Weiterlesen…]

Röntgenemission junger Sterne

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Ein neugebildeter Stern hat gewöhnlich um sich herum eine Scheibe aus Gas und Staub. Diese Scheibe (die Quelle möglicher zukünftiger Planeten) kann intensive Röntgenstrahlung erzeugen, wenn ihr Material auf die Sternoberfläche fällt. Man hat durchaus schon Röntgenstrahlung von solchen Sternen gesehen und mit dem Chandra-Röntgenobservatorium sowie anderen … [Weiterlesen…]

Ein junges Sonnensystem untersuchen

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Als IRAS, der erste Satellit zur kosmischen Infrarotdurchmusterung, im Jahr 1984 den in der Nähe gelegenen Stern Epsilon Eridani anvisierte, entdeckte der Infrared Astronomical Satellite, daß der Stern große Mengen an kühler Infrarotstrahlung abgab. Dieser Stern ist nur 10.5 Lichtjahre von der Erde entfernt und war bereits … [Weiterlesen…]