Donutlöcher im jungen Sonnensystem

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff In ihrer Anfangsphase, bevor sich ihre Planeten formten, war unsere Sonne von einer Scheibe aus Gas und Staub umgeben. Astronomen nehmen an, daß der Staub in dieser vorplanetaren Scheibe zusammenklebte und begann, in weniger als etwa fünf Millionen Jahren Strukturen zu bilden; doch sind die Stationen der … [Weiterlesen…]

Die Geometrie koronaler Flares um einen anderen Stern

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Die Korona eines Sterns ist die heiße, gasförmige äußere Region seiner Atmosphäre. Die Korona der Sonne ist über eine Million Kelvin heiß und bei einigen Sternen kann diese sogar zehnmal heißer sein. In sonnenähnlichen Sternen ist die Korona von starken Magnetfeldern durchzogen, von denen man vermutet, daß … [Weiterlesen…]

Seyfert-Galaxien

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Seyfert-Galaxien sind normalen Galaxien wie unserer Milchstraße ganz ähnlich, ausgenommen in einer gravierenden Hinsicht: ihr Kern ist unglaublich hell – in einigen Fällen so leuchtkräftig wie 100 Milliarden Sonnen. Im Gegensatz dazu leuchtet das Zentrum der Milchstraße wie etwa 10 Millionen Sonnen. Astronomen vermuten, daß diese gewaltigen … [Weiterlesen…]

Ein akkretierendes Schwarzes Loch

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Schwarze Löcher sind oft die Quellen gewaltiger Strahlung ungeachtet ihres Rufs, unerbittliche Fallen für Materie und Energie zu sein. Ein Schwarzes Loch kann von einer Scheibe aus Materie umgeben sein und wenn einfallendes Material mit dieser Akkretionsscheibe in Wechselwirkung tritt, kann Strahlung und Materie ausgestoßen werden – … [Weiterlesen…]

Ammoniak in dunklen Wolken

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff 1969 entdeckten die Astronomen, daß Ammoniak (NH3) in großen Mengen in interstellaren Gaswolken vorkommt. Das Molekül war am stärksten in Gebieten mit Sternentstehung vertreten, wo die Dichte und Temperatur des Gases es ermöglichte, hell im Radiowellenlängenbereich aufzuleuchten. Seit dieser Zeit ist Ammoniak eines der wichtigsten Werkzeuge zur … [Weiterlesen…]

Die Geburt eines Sternhaufens

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Durchschnittlich entsteht ein neuer Stern pro Jahr irgendwo in unserer Milchstraße, jedenfalls nach den besten gegenwärtigen Schätzungen. Stellare Geburtsstätten sind in riesigen Wolken aus molekularem Gas und Staub gelegen, die in der ganzen Galaxis zu finden sind, insbesondere in ihren Spiralarmen, und von jedem dieser produktiven … [Weiterlesen…]

Der rätselhafte wiedergeborene Nebel

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff In etwa 7.5 Milliarden Jahren wird unsere Sonne nahezu all ihren Wasserstoff durch Fusion in Helium umgewandelt und auch das meiste Helium zu Kohlenstoff und Sauerstoff verbrannt haben. Sie wird sich auf eine Größe ausdehnen, die das Sonnensystem bis fast zur Umlaufbahn des Mars ausfüllt und beinahe … [Weiterlesen…]

Verdrillt im Wind

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Den Prozeß der Sternentstehung, von dem man einst vermutete, daß er einfach die Zusammenballung von Material unter dem Einfluß der Schwerkraft bedeutet, versteht man heute als eine äußerst komplexe Abfolge von Vorgängen. Neu entstehende Sterne sind oft mit sich formenden zirkumstellaren Scheiben (möglicherweise von vorplanetarer Natur) … [Weiterlesen…]

Hinode

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Der Satellit Hinode (japanisch für Sonnenaufgang) wurde im September 2007 gestartet, um das Magnetfeld der Sonne und die Frage zu untersuchen, wie sich ihre freigesetzte Energie durch die verschiedenen Schichten der Sonnenatmosphäre fortpflanzt. Eines der drei Instrumente an Bord von Hinode ist das XRT (X-Ray Telescope), welches … [Weiterlesen…]

Sich windende Jets in jungen Sternen

Print Friendly, PDF & Email

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Astronomen haben während des vergangenen Jahrzehnts erkennen müssen, daß die meisten neu entstandenen Sterne von Scheiben aus Gas und Staub umgeben sind. Dieses Material, das dem jungen Stern hilft zu wachsen, könnte sich auch zu Planeten um den Stern herum entwickeln. Niemand weiß bis heute wirklich, wie … [Weiterlesen…]