Bergbau an Asteroiden

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Im April 2014 hielt die NASA eine öffentliche Diskussionsrunde ab, um die Möglichkeit einer Reise von Menschen zu einem Asteroiden auszuloten, zum Teil begründet durch das eigentliche, längerfristige Ziel: die Erforschung des Mars durch Menschen. Eine Reise zu einem Asteroiden würde neben neuer Erkenntnisse über die … [Weiterlesen…]

Ein gewaltiger Galaxien-Protocluster im frühen Universum (Originalartikel vom 04.05.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu)   Astronomen haben gewaltige Galaxiencluster entdeckt, die bereits aus einer Zeit von nur circa drei Milliarden Jahre nach dem Urknall stammen. Die Sterne in diesen Clustern mußten sich vermutlich zu einer noch früheren Zeit gebildet haben und diese Vorläufersysteme, Protocluster genannt, sind jetzt Gegenstand … [Weiterlesen…]

Kosmologie und die räumliche Verteilung von Galaxien

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die vielleicht erstaunlichste und revolutionärste Entdeckung in der Kosmologie war, daß sich Galaxien von uns entfernen. In einer Arbeit aus dem Jahr 1929 liefert Hubble die Stütze des Bildes von der Entstehung des Universums im Urknall, in dem dieses sich ausdehnt und dies seit 13.8 Milliarden … [Weiterlesen…]

Spektakulärer Gasabfluß aus einem hellen Galaxiencluster

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Galaxiencluster sind Ansammlungen von einigen bis zu tausenden von Galaxien und die meisten Galaxien sind Mitglieder eines solchen Clusters. In unserem eigenen Fall ist die Milchstraße ein Mitglied der „Lokalen Gruppe“, eine Anhäufung von ungefähr fünfzig Galaxien, deren anderes großes Mitglied die in etwa 2.3 Millionen … [Weiterlesen…]

Eine neue Karte der Galaxie im Licht des atomaren Wasserstoffs

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Atomarer Wasserstoff ist das leichteste und bei weitem häufigste Element im Universum. Wenn es ultraviolettem Licht ausgesetzt ist, kann sein einzelnes Elektron dem Atom entrissen werden, eine Situation, die in der Nähe heißer Sterne auftritt. Wenn ein freies Elektron sich wieder mit einem Proton vereinigt, um … [Weiterlesen…]

Bahnumkehr in Exoplanetensystemen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Umlaufbahnen der Planeten in unserem Sonnensystem sind fast kreisförmig (Kepler sprach sich für ihre in Wahrheit elliptischen Bahnen aus). Diese nahezu kreisförmige Eigenschaft mit gemeinschaftlichem Mittelpunkt hilft, das Sonnensystem stabil zu halten, denn stark elliptische Umlaufbahnen könnten Planeten gelegentlich so dicht zusammenführen, daß ihre gravitativen … [Weiterlesen…]

TESS – der neue Planetenjäger – von Bernd Scharbert

Das Weltraumteleskop Kepler hat mehrere tausend extrasolare Planeten entdeckt. Doch das Teleskop ist in die Jahre gekommen und wird wahrscheinlich im Laufe des Jahres 2018 ausfallen. TESS wird seinen Platz einnehmen. Seine Mission ist die Suche von erdähnlichen Planeten bei Sternen in Erdnähe. 200.000 Sterne sollen überwacht werden und man rechnet mit der Entdeckung von … [Weiterlesen…]

Auffinden von Galaxien mit aktiven Kernen (Originalartikel vom 27.04.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Die Kerne der meisten Galaxien beherbergen supermassereiche Schwarze Löcher mit Millionen oder sogar Milliarden Sonnenmassen an Material. Material in der näheren Umgebung solcher Schwarzen Löcher kann auf den Torus aus Staub und Gas um das Schwarze Loch akkretiert werden und wenn dies geschieht, strahlt … [Weiterlesen…]

Gravitative Abbildung einer super-leuchtstarken Galaxie im jungen Kosmos

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Vor etwa fünfzehn Jahren entdeckten Astronomen durch den Einsatz verbesserter Teleskope für den Submillimeter-Wellenlängenbereich eine neue Klasse weit entfernter Galaxien: die Submillimeter-Galaxien (SMG). Diese Objekte gehören zu den leuchtkräftigsten und sehr schnell Sterne hervorbringenden Galaxien, die man kennt und können heller leuchten als eine Billion Sonnen … [Weiterlesen…]

Übergangsscheiben um junge Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Ein Stern entsteht üblicherweise mit einer ihn umkreisenden Scheibe aus Gas und Staub, die der rotierende Überrest aus einer viel größeren Wolke des ursprünglichen Materials ist. Wenn der Stern zu leuchten beginnt, entwickeln sich in der Scheibe Planeten aus den Staubkörnchen, wenn diese aneinanderhaften und wachsen. … [Weiterlesen…]