Astronomie ohne Teleskop – Strange-Sterne

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Einen Schritt näher am Schwarzen Loch? Ein hypothetischer Strange-Stern ist das Ergebnis extremer Verdichtung durch die Gravitation. Sie überwindet dabei sogar die starke Kernkraft, die die Neutronen zusammenhält. Quelle: Swinburne University – astronomy.swin.edu.au Atome bestehen aus Protonen, Neutronen und Elektronen. Wenn man sie zusammenpreßt … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Alchemie durch Supernovae

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Die Bildung von Elementen in Supernova-Explosionen wird heute gemeinhin als erwiesen angesehen. Aber es bleibt weiterhin unklar, wo und wann genau diese Nukleosynthese stattfindet – und Versuche, Kernkollaps-Szenarien mittels Computermodelle zu berechnen, bringen gegenwärtig die Kapazitäten auch der besten Computer an ihre Grenzen. Kernfusion … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Ein Universum frei von Ladung?

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Wenn es gleiche Mengen an Materie und Antimaterie im Universum gäbe, wäre es einfach, auf eine Netto-Ladung von Null im Universum zu schließen, denn Materie und Antimaterie unterscheiden sich u.a. in der Ladung. Trägt ein Teilchen eine Ladung, so wird sein Gegenteilchen die gleiche, … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Galaktisches Schwerkraftlabor

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Es wurden viele alternative Gravitationstheorien erdacht; einige sind ernst zu nehmen, doch kann man viele schwerlich als wissenschaftlichen Beitrag ansehen. Jetzt besteht aber die Möglichkeit, die eigene Lieblingstheorie zu testen. Mit deren Hilfe berechnet man, was mit einem Objekt geschehen sollte, das ein Schwarzes … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Himmelstürme

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Arthur C Clarke sagte angeblich, daß ein Aufzug in den Weltraum gebaut würde, fünfzig Jahre nach-dem die Menschen aufgehört hätten zu lachen. Der erste Himmelsturm jedoch… nun, daß könnte sogar hundert Jahre dauern. Die Idee, daß sich ein Bauwerk bis in eine Höhe von … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Doch nicht so alltäglich

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Es scheint so, daß die berühmten Lieblingsobjekte auf der Südhalbkugel, die wir mit unbewaffnetem Auge sehen können, viel einzigartiger sind, wie wir dachten. Die beiden Zwerggalaxien, die Große und die Kleine Magellansche Wolke, umkreisen die Milchstraße und haben helle Sternentstehungsgebiete. Es hat den Anschein, … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Ein schwer verständliches Dementi

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Ein neues kosmologisches Modell versucht das schwierige Thema der Dunklen Energie zu umgehen, indem es die Einsteinsche Feldgleichung so zusammenbastelt, daß das Universum sich naturgegeben beschleunigt ausdehnt. Auf diesem Wege beseitigt das Modell ebenfalls die schwierige Frage nach den Singularitäten – auch wenn dies … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Chancen für einen „Schneeball“

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Wollen sie auch einmal himmlische Objekte zusammenbauen? Es klingt eigentlich ganz einfach – man nehme eine große Wolke aus Staub und verpasse ihr einen Stoß, so daß sie zu rotieren und Material aufzusammeln beginnt. Man endet schließlich bei einem Stern, in dessen Umlaufbahn sich … [Weiterlesen…]

Astronomie ohne Teleskop – Sonne oder RTG

Von Steve Nerlich in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff Schickt man eine Raumsonde jenseits des Asteroidengürtels, benötigt man zur Erzeugung elektrischer Energie Plutonium-238; so bei Pioneer 10 und 11, Voyager 1 und 2, Galileo, Cassini und Ulysses, die ein Swing-by-Manöver am Jupiter vollzog, um auf eine polare Sonnenumlaufbahn gelenkt zu werden – und … [Weiterlesen…]