Sonderausstellung „Rosetta – Europas Kometenjäger“

Print Friendly

 

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
12.Mai – 8.August 2017

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt eröffnet am 12. Mai die Sonderausstellung „Rosetta – Europas Kometenjäger“.
Die Ausstellung beeindruckt mit Modellen der Sonde Rosetta und dem Lander Philae in Originalgröße. Auch der Komet 67P, eher bekannt unter dem Namen Tschurjumow-Gerassimenko oder liebevoll und kurz „Tschuri“ genannt ist vertreten genauso wie ein Modell der Ariane 5 Rakete, das einem den Kopf in den Nacken zwingt um bis zur Spitze zu schauen, dorthin wo Rosetta und Philae Platz genommen haben um ihre waghalsige, zehnjährige Reise zu beginnen.

Philae Artist’s impression of the Philae lander, on a transparent background. © ESA/ATG medialab

Warum Kometen und Meteorite so entscheidende Hinweise auf die Ursprünge unseres Planetensystems geben können wird anhand von vielen Originalen und Info-Tafeln auf spannende Art deutlich gemacht.
Dazu gehört auch die Deckenprojektion in Bild und Ton, die auf unterhaltsame Art viele Hintergründe und den gesamten Verlauf der Mission Rosetta darstellt.

Die Ausstellung wird unter anderem von dem historischen Refraktor der Volkssternwarte Darmstadt e.V. bereichert , was mir als Leiter der Sternwarte die Möglichkeit gab bereits im Vorfeld einen längeren Blick auf die Exponate werfen zu dürfen. Resultat: äußerst empfehlenswert!

Rosetta Artist’s impression of the Rosetta orbiter, on a transparent background. © ESA/ATG medialab

Weitere Termine:

Mittwoch 17.5.2017 um 18.30h Vortrag
„Kometen und Meteorite – Das kollektive Gedächtnis unseres Planetensystems“
Referent: Bernhard Schlesier (Volkssternwarte Darmstadt e.V.)
Vortragssaal im HLMD

Mittwoch 6.7.2017 18.30h öffentliche Führung durch die Ausstellung
Leiter: Harald Horneff

Die Ausstellung läuft bis zum 8. Oktober 2017.

Weiterführende Informationen:

Extraseite des Landesmuseums

Beschreibung der Mission und Hintergrundinformation

Beschreibung der Mission (engl.)

Animation der Rosetta-Reise

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.