Eine aufflackernde Gammastrahlenquelle

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Blazare sind Galaxien, deren zentralen, supermassereichen Schwarzen Löcher Material aus den umgebenden Regionen akkretieren. Obwohl sich Akkretion durch ein Schwarzes Loch in vielen Galaxien und Situationen ereignet, bricht im Fall eines Blazars das einfallende Material in einem gewaltigen, eng gebündelten Strahl aus geladenen Teilchen hoher Geschwindigkeit aus. … [Weiterlesen…]

T-Tauri-Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Ein neugeborener Stern durchläuft üblicherweise vier Stadien der Jugendphase. Er beginnt sein Dasein als ein Protostern, der noch in die Molekülwolke seiner Geburt eingebettet ist, weiteres Material akkretiert und eine protoplanetare Scheibe entwickelt. Langsam, im zweiten Schritt, wehen Sternwinde und Strahlung die umgebende Hülle aus Gas und … [Weiterlesen…]

Die Stabilität des Sonnenwindes

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Die NASA Raumsonde Wind beobachtet den Sonnenwind, bevor dieser auf die Magnetosphäre der Erde trifft. 1994 in eine Umlaufbahn gebracht, die mehr als zweihundert Erdradien entfernt liegt, ist eines der wichtigsten Ziele dieser Sonde, die grundlegenden physikalischen Prozesse, die im ionisierten Gas des Sonnenwindes nahe der Erde … [Weiterlesen…]

Messung der Form des Schwarzen Lochs der Milchstraße

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Im Herzen unseres galaktischen Zentrums liegt Sgr A*, ein supermassereiches Schwarzes Loch mit etwa vier Millionen Sonnenmassen. Sgr A* ist, anders als die supermassereichen Schwarzen Löcher einiger anderer Galaxien, vergleichsweise lichtschwach. Dies liegt vermutlich daran, daß es, wiederum anders als seine aktiven Verwandten, Material nicht stürmisch akkretiert … [Weiterlesen…]

Messung eines zirkumnuklearen Torus durch Chandra (Originalartikel vom 04.01.2019)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Die meisten Galaxien beheimaten in ihren Kernen supermassereiche Schwarze Löcher, jedes von ihnen Millionen oder Milliarden Sonnenmassen schwer. Um die Schwarzen Löcher sollten ein Torus aus Gas und Staub sowie eine akkretierende Scheibe vorkommen, die sehr heiß wird, da Material auf sie herabstürzt. Die … [Weiterlesen…]

Wasser auf dem Mond

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Vor den Apollo-Missionen zum Mond spekulierten Wissenschaftler, daß sich flüchtige Stoffe – darunter Wasser – in dauerhaft schattigen Regionen an den Polen angereichert haben könnten. Dann brachte die Ära der Apollo-Missionen Mondproben auf die Erde zurück und ermöglichte echte Messungen: man fand keines der auf der Erde … [Weiterlesen…]

Rätselhafte Ereignisse um den Stern KIC 846852 herum

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Der Satellit Kepler wurde entwickelt, um nach erdgroßen Planeten in der lebensfreundlichen Zone von Sternen zu suchen, in dem er Einbrüche in der Helligkeit eines Sternes mißt, falls ein umkreisender Planet vor der stellaren Scheibe entlangwandert (Transit). Seine empfindliche Kamera beobachtet mehr als 150.000 Sterne in den … [Weiterlesen…]

Das turbulente interstellare Medium

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Gas in Galaxien besitzt üblicherweise sehr schnelle, sogar überschallschnelle Geschwindigkeiten und liefert deutliche Hinweise darauf, daß das Medium sehr turbulent ist. Durch einen genauen Blick auf Gaswolken in unserer eigenen Milchstraße haben Astronomen mittels einer Vielzahl verschiedener Beobachtungen gezeigt, daß das interstellare Medium vergleichbar turbulent ist. Turbulenz … [Weiterlesen…]

Eine gute Atmosphäre

Dr. Ilka Petermann Ideen, wie man eine schöne und angenehme Atmosphäre zaubert, gibt es viele. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: man braucht Wasserstoff. Viel Wasserstoff, einen Schuss Helium und – je nach Alter – noch eine Prise Metalle. Und schon lachen alle; in unserem Fall die Sonne vom Himmel, aber auch alle anderen ‚Sonnen‘ … [Weiterlesen…]

Intermediäre Schwarze Löcher in galaktischen Kernen entdeckt (Originalartikel vom 21.12.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Die Existenz Schwarzer Löcher ist wohletabliert und Beobachtungen haben sowohl Objekte von Sternmasse als auch Giganten, die millionen- bis milliardenfach massereicher als die Sonne sind, in den Zentren von Galaxien entdeckt. Doch ist die Herkunft dieser massereichen Schwarzen Löcher ein Rätsel. Kleine Schwarze Löcher … [Weiterlesen…]