Lichtechos im Eta Carinae Nebel (Originalartikel vom 26.10.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu)   Der junge Stern Eta Carinae strahlt eindrucksvoll am Himmel der südlichen Hemisphäre. Auch wenn er recht weit von der Erde entfernt ist (ungefähr siebentausend Lichtjahre im Vergleich zu der durchschnittlichen Entfernung von etwa eintausend Lichtjahren bei Sternen, die man mit unbewaffnetem Auge sehen … [Weiterlesen…]

Direkte Abbildung eines jungen, extrasolaren Kuiper-Gürtels

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Der Kuiper-Gürtel ist die Region des Sonnensystems, die sich direkt hinter der Umlaufbahn des Neptun befindet, etwa 40 AE von der Sonne entfernt (eine AE – Astronomische Einheit – ist die durchschnittliche Entfernung der Erde von der Sonne). Der Kuiper-Gürtel ist der Aufenthaltsort zahlreicher Zwergplaneten, wie … [Weiterlesen…]

Staubstürme auf dem Mars

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff In den 1870-gern bemerkten Astronomen erstmals die Anwesenheit von gelben Wolken an der Oberfläche des Mars und vermuteten, daß diese durch aufgewirbelten Staub verursacht wurden. Heute sind Staubstürme auf dem Mars altbekannt und solche, die sichtbare Strukturen zeigen, werden „texturierte Staubstürme“ genannt. Texturierte Staubstürme tragen aktiv Staub … [Weiterlesen…]

Die sich entwickelnde Population Schwarzer Löcher

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Quasare sind mit die leuchtkräftigsten Quellen im Universum, die mit einer Gesamtleuchtkraft von hunderten oder tausenden Milchstraßen strahlen. Sie geben so riesige Mengen an Strahlung ab, daß es uns möglich ist, sie über große Entfernungen hinweg zu beobachten und somit ihre Entwicklung über mehr als neunzig Prozent … [Weiterlesen…]

Mit dem Large Millimeter Telescope unter Mithilfe des Gravitationslinseneffekts abgebildete ferne Galaxien

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   In den 1980er zeigten Beobachtungen mit dem Infrared Astronomical Satellite an benachbarten Galaxien und dem Cosmic Background Explorer des Ferninfrarot/Submillimeter-Hintergrunds, daß das Universum etwa so viel Energiedichte bei infraroten und Submillimeter-Wellenlängen abstrahlt wie im optischen und ultravioletten Wellenband. Von wo kommt dies alles her? Ein Durchbruch … [Weiterlesen…]

64285 Darmstadt und (241418) Darmstadt

Dr. Ilka Petermann Es gibt einen Ort im Universum, wo Beethoven, Gustave Eiffel, Hippokrates, Idefix, James Bond, Jocelyn Bell, Michelangelo, Monty Python und Mr. Spock gemeinsam ihre Bahnen ziehen. Wo es für Darmstadt (Abb.1), Frankfurt und Offenbach richtig rund läuft (oder vielleicht ein bisschen elliptisch, das wollen wir an dieser Stelle mal durchgehen lassen). Es … [Weiterlesen…]

`Oumuamua (Originalartikel vom 18.10.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu)   Vor einem Jahr, am 19. Oktober 2017, entdeckten Astronomen ein ungewöhnliches Objekt, das sich nicht allzu fern von der Umlaufbahn der Erde durch den Weltraum bewegte. Nach wenigen Tagen erkannten sie, daß es sich nicht um einen normalen Asteroiden oder Kometen handeln könnte … [Weiterlesen…]

Der nächstgelegene, möglicherweise bewohnbare Planet

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Keplermission hat bisher unglaubliche 4.696 mögliche Exoplaneten entdeckt; ungefähr ein Drittel davon, 1.030, sind bislang auch als Exoplaneten bestätigt worden. Ein kleiner Prozentsatz davon ist möglicherweise bewohnbar, worunter Astronomen üblicherweise verstehen, daß solche Exoplaneten Oberflächentemperaturen aufweisen, bei denen Wasser flüssig bleibt und nicht als Eis … [Weiterlesen…]

Über das Auffinden von O2

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Sauerstoff (nach Wasserstoff und Helium), das dritthäufigste Element im Universum, ist ohne Zweifel wichtig: alle bekannten Lebensformen benötigen flüssiges Wasser und dessen Anteil an Sauerstoff. Für mehr als dreißig Jahre haben Astronomen nach molekularem Sauerstoff, O2, im Rahmen einer Buchführung von kosmischen Sauerstoffatomen gesucht. Ungeachtet früherer Voraussagen, … [Weiterlesen…]

Die schnellsten ungebundenen Sterne im Universum

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Sterne stehen nicht still. Sie bewegen sich durch den Weltraum mit Bewegungen, die durch ihre Begegnungen mit anderen Sternen oder Sternsystemen bestimmt sind. Sterngeschwindigkeiten in der Milchstraße betragen üblicherweise ein paar hunderttausend Kilometer pro Stunde. Doch einige seltsame Sterne bewegen sich mit viel höheren Geschwindigkeiten, insbesondere … [Weiterlesen…]